Zum Inhalt springen

Missverständnisse über TROM

Ich habe mitbekommen, dass es Missverständnisse über TROM im deutschsprachigen Raum gibt.

Mit diesem Blogartikel werde ich sie aus dem Weg räumen und dir einen kleinen Einblick geben, wer wir sind und was wir tun.

Zuerst einmal ist alles, was wir machen handelsfrei. Das bedeutet, wir wollen nichts für das, was wir tun. Keine Daten, kein Geld, absolut nichts. Das wird auch immer so bleiben. TROM wird immer handelsfrei sein.

Wer steckt hinter TROM?

Es wurde schon 2012 darüber diskutiert, ob es eine „Über uns“-Seite geben soll. Für TROM haben aber schon so viele Menschen freiwillig gearbeitet, dass es schrecklich wäre, wenn wir eine solche Seite haben würden, auf der wir 4-5 Menschen zeigen und die anderen ignorieren würden. Deswegen tun wir das nicht. Wie könnten wir alle Menschen auflisten, die Untertitel für die Videos machen, TROM verbreiten etc.?

Wenn Menschen fragen, wer wir sind, dann ist das so, als ob man fragt, wer ist Wikipedia? Kennt jemand die Gesichter von den Menschen, die Artikel für Wikipedia schreiben? Ich nicht. Das ist auch nicht der Punkt, denn bei TROM geht es um eine Idee. Es geht um die Idee den Handel obsolet zu machen, da ER die Ursache der meisten Probleme ist.

Vor kurzem haben wir ein Video über ein paar Menschen vom TROM-Team, die sich in Spanien getroffen haben, veröffentlicht. Dort waren wir 12 Menschen und hier ist das Video.

Auch der Name TROM ist egal. Wir könnten uns auch anders nennen, aber Tio hatte die Idee, als er das Projekt gegründet hat, das Projekt TROM zu nennen. Das stand für „The Reality Of Mankind“ oder „The Reality Of Me“, weil er damit seine Frustration über die Welt ausdrücken wollte. Heute steht TROM einfach für sich.

Ich vermute wenn Menschen solche Fragen stellen, haben sie nicht verstanden, um was es geht.

Und wenn du Tio, den Gründer des Projekts, selbst sehen willst, dann schau dir dieses Video an, in dem er das handelsfreie Betriebssystem TROM-Jaro erklärt oder lies auf seiner Website mehr über ihn.

Impressum und Datenschutzerklärung

Außerdem gab es Fragen über ein Impressum und eine Datenschutzerklärung.

Die Sache ist, Proklamationen und Versprechungen und Lizenzen funktionieren nicht. Die Open-Source-Lizenz wird ständig missbraucht. Bei uns geht es um eine Idee, und Ideen sind stärker, wenn die Menschen sie verstehen. Deshalb können wir dort keinen Urheberrechtsanspruch geltend machen, da wir nicht einmal einen erstellen können … was sollen wir sagen? Lizenzen müssen „registriert“ und „verteidigt“ werden.

Bei uns geht es nicht um das.

Wir sind transparent

Da TROM handelsfrei ist, können alle Materialien von jedem angeschaut, gelesen, heruntergeladen, bearbeitet und geteilt werden. Wenn du Fragen hast, dann lies zuerst unsere FAQ Seite. Wenn deine Frage dort nicht beantwortet wurde, dann kontaktiere uns oder mich. Du kannst mit uns sogar direkt sprechen, wenn du am Donnerstag Abend Zeit hast, denn dort finden unsere TROM-Casts statt. Jeden Donnerstag Abend diskutieren wir in einer Videokonferenz, die wir live auf Youtube streamen, über irgendein interessantes und relevantes Thema. Dafür nutzen wir das Programm Jitsi Meet, das du nicht mal zwingend herunterladen musst, sondern über deinen Browser nutzen kannst. Klick dazu einfach auf den Link, den wir am Donnerstag Abend auf unserem TROM-livestream posten und rede mit uns. Die TROM-Casts sind nicht komplett handelsfrei, da wir nur auf Englisch sprechen, aber ich habe vor, sowas auch auf Deutsch zu machen – doch irgendwann später, weil ich mich zur Zeit auf so viele andere Dinge konzentriere.

Mach mit!

Du kannst bei TROM mitmachen, Untertitel übersetzen, Bücher schreiben, Videos mit deiner Stimme übersprechen, unsere Materialien dezentralisieren und vieles mehr. Da wir handelsfrei sind, musst du uns nicht um Erlaubnis fragen. Fang hier und heute an! Du brauchst kein Mitglied in irgendeiner Organisation, Projekt oder Institution zu sein. Wenn du etwas in die Richtung beiträgst, die wir mit TROM vorschlagen, dann arbeiten wir zusammen 🙂

So hat das bei mir angefangen. Ich hab die Bücher gelesen und einfach Tio eine Nachricht geschrieben, dass ich mithelfen möchte. Ich habe ihm vorgeschlagen, die Materialien ins Deutsche zu übersetzen, wusste aber nicht genau wie und er hat mir Programme vorgeschlagen, die ich benutzen könnte, um das zu tun. Dann hab ich einfach losgelegt und ihm die fertigen Bücher geschickt. Heute sind alle Bücher ins Deutsche übersetzt, außer das über Sprache und ja natürlich sind noch Fehler drin und die Übersetzungen sind nicht perfekt, aber das kann verbessert werden. Wenn du einen Fehler findest, dann schreib mir das – ich werde ihn korrigieren und die neue Version des Buchs wieder hochladen. Und schon hast du mitgeholfen 🙂

Hier ist unsere Mitmach-Seite (auf Englisch) auf der wir Möglichkeiten aufzeigen, wie du helfen kannst.

Im Endeffekt geht es um Vertrauen

Natürlich ist es gut, skeptisch zu sein – gegenüber allem und jedem. Vor allem in Zeiten von Fake News ist es schwer herauszufinden, wem du trauen kannst. Darüber hat Tio mal einen Artikel geschrieben und ich habe ihn übersetzt. Du findest ihn hier.

Deswegen untermauern wir alles, was wir ‚behaupten‘ mit vielen verlässlichen Quellen. Hast du dir schon mal ein Buch angeschaut und die vielen verlinkten Quellen entdeckt. Du kannst jede Quelle nachprüfen. Wie können wir wissenschaftlicher sein?

Was sind unsere Absichten?

Sind wir ein gewinnorientiertes Unternehmen, das versucht, viel Geld zu verdienen?

Nein, TROM ist handelsfrei.

Schmeißen wir dir auf unseren Webseiten Werbung ins Gesicht?

Nein, TROM ist handelsfrei.

Versuchen wir dir, irgendeine Art von Lebensstil aufzuzwängen? Zum Beispiel, du musst vegan essen, du darfst kein Auto fahren, du darfst nicht mehr mit dem Flugzeug fliegen, du musst dies, das und jenes tun?

Nein, TROM ist handelsfrei.

Sind wir von irgendeiner staatlicher, religiöser oder sonstwas Institution?

Nein, wir teilen einfach nur wissenschaftliche Informationen auf eine interessante Art und Weise, die leicht verständlich ist, bilden Menschen über „Handel als Ursache der meisten Probleme“ und erschaffen handelsfreie Sachen.

Alles, was wir tun, ist 100% kostenlos und steht zum Download bereit. Dies ist nur möglich durch wunderbare Menschen, die uns finanziell unterstützen. Deshalb machen wir keine Kompromisse. Wir veröffentlichen, was wir für relevant halten, wann wir wollen, wo wir wollen, ohne von irgendetwas beeinflusst zu werden. Das ist eine riesige Macht, die man in der heutigen Welt des Handels besitzt, in der jeder gezwungen ist, sich selbst oder seine Arbeit zu prostituieren. Aber das ist mit enormen Kosten verbunden, wenn man nicht angemessen finanziert wird, denn ohne finanzielle Unterstützung ist es unmöglich, etwas auf dieser Welt zu tun. Wir sind weit entfernt von dem, was wir an finanzieller Unterstützung brauchen, und das verursacht viel Stress und Unsicherheit für dieses Projekt. Die gute Nachricht ist, dass, wenn die meisten, die von TROM wissen, ein paar Euro im Monat spenden würden, wir dieses Projekt ohne Probleme am Laufen halten könnten. Jede Spende summiert sich und zählt! Hinweis: Im Moment geht das ganze Geld an Tio – er hat TROM 2011 gegründet und leitet derzeit den größten Teil des Projekts, für das er Vollzeit arbeitet (keine Wochenenden, keine Pausen). Sein Ziel ist es, genügend finanzielle Unterstützung zu erhalten, um seine Arbeit nachhaltig zu gestalten und dann anderen Menschen, die sich für TROM engagieren, finanziell zu helfen.

Deswegen musst du uns nicht unterstützen, aber wenn du willst, kannst du das hier tun – Danke 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei